Stürmische Zeiten – Croatia Teil 2

Den gesamten gestrigen Tag gab es ein Wechselspiel von Sonne und Wolken. Am Abend setzten sich dann leider doch die dunklen Wolken durch. Uns bescherte das einen durchnässten Heimweg von unserem abendlichen Schlendergang, durch die Gassen von Porec. Es gab mehrere starke Gewitter mit Starkregen und heftigem Wind. Laut und nass verabschiedete sich dieser Tag von uns.

Der neue Tag begrüßte uns dann mit einem dauerhaften Grollen und Rauschen. Was war das? Ich blinzelte über mein Kissen und sah zwischen den Vorhängen einen strahlend blauen Himmel. Nur hier und da ein kleines Wölkchen, perfektes Urlaubswetter… perfektes Badewetter. Aber woher kamen diese Geräusche? Der Blick Richtung Meer und zu den Bäumen an der Küste verriet es mir. Dem Gewitter von gestern folgte ein ziemlich heftiger Wind, welcher das Wasser zum Schäumen brachte. Auf dem Meer sah man unzählige weiße Schaumkronen und die Bäume wogen im Wind. Genau so wie man es oft auf den romantischen Gemälden der Straßenmaler sieht.

Später dann am Strand konnten wir das Schauspiel in seiner ganzen Pracht bewundern. Riesige Wellen türmten sich auf und brachen unter noch größeren Fontänen an den Mauern oder Felsen der Küste. Die salzige Gischt sprühte uns entgegen. Das eine oder andere mal wurden wir, trotz respektvollem Abstand, von dem Wasser überrascht und eingeweicht. Zwar war das nicht das Badewetter auf welches wir gehofft hatten, dennoch war dieser „Badetag“ unvergesslich und ein ganz besonderes Erlebnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s